30.10.2020: Streamingkonzert "Hölderlinien" - Ein Hölderlin-Liederabend im Musikstudio Ohrpheo Berlin

Freitag, 30.10.2020, 20 Uhr: Streamingkonzert Hölderlinien - Hölderlin-Liederabend zum 250. Geburtstag des Dichters mit Yvonne Friedli | Sopran und Andreas F. Staffel | Klavier, Musikstudio Ohrpheo Berlin

Mit Covid-19 blühen bekanntlich die Livestreams. So auch am kommenden Freitag, den 30.10.2020, um 20 Uhr mit dem obigen Hölderlin-Liederabend.  Jeder ist herzlich dazu eingeladen, dem Konzert aus dem Musikstudio Ohrpheo via YouTube (https://youtu.be/a2jyAhdioiM) live zu folgen. Der 'Eintritt' ist frei, Spenden via PayPal (jetzt via Paypal spenden) sind erwünscht!

Programm

Victor Ullmann: Hölderlinlieder für Sopran und Klavier (1943)
Benjamin Britten: Six Hölderlinfragments op. 61 for Soprano and Piano
Andreas F. Staffel: 4 Diotimalieder für Sopran und Klavier  (1999/2020, U.A.)
Robert Schumann: Gesänge der Frühe für Klavier (An Diotima)

Wie man sieht, haben die beiden Künstler Yvonne Friedli (Sopran) und Andreas F. Staffel (Klavier) ein sehr vielfältiges und abwechslungsreiches Programm zum 250. Geburtstag Hölderlins zusammengestellt.

Benjamin Brittens 6 Hölderlinlieder aus dem Jahr 1958 sind eine bildhaft lebendige Hommage an den Dichter. Die drei Hölderlinlieder des jüdisch-stämmigen Victor Ullmann gehören zu dessen letzten Arbeiten, bevor er am 16. Oktober 1944 nach Auschwitz deportiert und dort kurz nach seiner Ankunft vergast wurde. Die Gesänge der Frühe (An Diotima) gehören ebenfalls zu den letzten Werken Schumanns und sind inspiriert durch Hölderlins Roman Hyperion. Andreas Staffels Diotimalieder entstanden 1997 und wurden Anfang 2020 von ihm in zwei Fassungen mit Klavier- bzw. Akkordeonbegleitung überarbeitet. Sie beginnen mit der dunklen Elegie: Menons Klagen um Diotima und enden mit einem hoffnungsvollen Hymnus.

Die Seiten des Musikstudios Ohrpheo, das in der Jablonskistraße in Berlin liegt,  betreue ich schon seit über zehn Jahren (man sieht das Alter dem Webauftritt leider auch an). Wie dem auch sei. Wir laden alle dazu ein, beim Konzert dabei zu sein und hoffen auf viele Zuschauer und, wider der bisherigen Erfahrungen, auf ein spendenfreudiges Publikum. Kameramann, Tontechnik, Hygienekonzept, wenig bis gar kein Publikum, all das kostet. Also spendet bitte fleißig (jetzt via Paypal spenden).